Mehr Gesundheit und Lebensfreude
 

Kontakt
0 21 04 - 95 24 35
mail@hypnomedia.de
Wir sind auch in der Krise für Sie da

Im Falle einer Ausgangs- und Reisebeschränkung
stellen wir Ihnen gerne eine Bescheinigung aus,
in der wir Ihnen attestieren, dass Ihre Anreise einer
notwendigen therapeutischen Maßnahme
dient..
Mit dieser Bescheinigung haben Sie freie Fahrt und können auch,
falls erforderlich, problemlos ein Hotelzimmer buchen

.

Geburtsvorbereitung mit therapeutischer Hypnose

Für die meisten Frauen ist die Geburt eines Kindes ein bewegender Moment, für viele sogar der schönste Moment im Leben.

Unabhängig davon ist aber auch jeder Frau bewusst, dass mit jeder Entbindung Schmerzen, Stress und Risiken verbunden sind.

So ist es kaum verwunderlich, dass viele Schwangere der Entbindung mit Befürchtungen oder Ängsten entgegen sehen. Manche machen sich nur Sorgen, bei anderen wiederum kann sich u.U. die Angst bis zur Panik steigern.

Ganz unabhängig davon, ob diese Ängste berechtigt sind oder nicht - sie sind auf jeden Fall sehr störend und belastend und machen den Frauen in dieser sehr speziellen Zeit vor der Entbindung zusätzlich das Leben schwer. Darum sollte man diese Befürchtungen möglichst ausschalten oder zumindest reduzieren.

Eine selbstbestimmte und angstfreie Geburt

Wie alle Ängste lassen sich auch die Befürchtungen vor der Entbindung mit den richtigen Techniken moderner therapeutischer Hypnose in aller Regel sehr gut und meistens auch relativ schnell behandeln

Nicht umsonst wird Hypnosetherapie schon seit vielen Jahren mit sehr guten Erfolgen auch zur Geburtsvorbereitung eingesetzt.

Mit speziellen Techniken der therapeutischen Hypnose wird das Selbstvertrauen und das Vertrauen in den eigenen Körper gestärkt.
Die werdende Mutter lernt, loszulassen und sich frei zumachen von allen äußeren Reizen, zusätzlich lernt sie durch spezielle Hypnose- und Selbsthypnosetechniken, ihre Körperprozesse zu steuern und Schmerzen zu regulieren.

Hierzu werden u.a. Anker- und Vertiefungstechniken eingesetzt, die für schnelle Tiefenentspannung sorgen.
Ängste werden aufgelöst und ersetzt durch Freude, Vertrauen, Sicherheit und Ruhe.
Körpereigene Hormone (Endorphine und Oxytocin) werden aktiviert, um den Vorgang der Geburt zu erleichtern und zu beschleunigen, so dass chemische Schmerzmittel in der Regel fast oder gar nicht mehr benötigt werden.

Ziel dieser speziellen Vorbereitung, die auch als „Hypnobirthing“ bekannt ist, ist eine selbstbestimmte und angstfreie Geburt.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Maßnahme?

Bei der Geburtsvorbereitung geht es ja darum, die alten mit einer Geburt verbundenen negativen Emotionen durch neue, positive Gefühle zu ersetzen.

Diese Konditionierung geschieht zunächst während der Behandlungssitzung.

Anschliessend ist es natürlich sinnvoll, die in der Sitzung erlernten Visualisierungs- und Atemtechniken durch üben weiter zu vertiefen, damit der Körper lernt, wie er sich auch ohne Hilfe schnell entspannen und leicht öffnen kann.

Insofern ist ein möglichst früher Zeitpunkt der Schwangerschaft optimal, denn auf diese Weise kann die Frau auch schon ihre gesamte Schwangerschaft viel intensiver und mit positiven Gefühlen genießen

Wissenschaftlich anerkannt und nachgewiesen

Wirksamkeit von Hypnosetherapie

Die Wirksamkeit der Hypnosetherapie ist wissenschaftlich nachgewiesen und belegt. Das Deutsche Ärzteblatt titelte bereits in seiner Ausgabe März 2004, Seite 125 "Die Wirksamkeit von Hypnosetherapie ist in über 200 empirischen Studien nachgewiesen worden"

Hypnosetherapie ist ausserdem durch den "Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie" als wissenschaftlich geprüftes Behandlungsverfahren in der Bundesrepublik Deutschland anerkannt

Entscheidend für den Erfolg einer Hypnosebehandlung ist allerdings nicht die Trance selbst, sondern der Erfolg hängt in erster Linie davon ab, welche Verfahren und Techniken in der Trance eingesetzt werden.

Eine Hypnosebehandlung ist immer nur so gut wie die Techniken und Verfahren, die dabei eingesetzt werden

Wie viele Sitzungen?

In welchem Umfang eine Behandlung insgesamt erforderlich sind, hängt immer vom Einzelfall und den individuellen Besonderheiten ab.
Sofern keine anderen Störungen vorliegen, beschränkt sich die Behandlung zur Geburtsvorbereitung meistens auf ganz wenige Behandlungssitzungen, in vielen Fällen konnte auch schon in einer einzige Sitzung das gewünschte Ziel erreicht werden.

Haben Sie weitere Fragen?
Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, senden Sie uns bitte eine kurze E-Mail unter mail@hypnomedia.de oder rufen Sie an unter:
Telefon: 02104 - 95 24 35
 

Übernimmt die Krankenversicherung die Behandlungskosten?

Ob Ihre Krankenkasse oder -versicherung die Kosten für die Behandlung übernimmt, darüber können wir keine Auskunft geben.
Diese Frage können Sie nur selbst mit Ihrer Kasse klären.

Manche Krankenkassen bzw deren zuständige Sachbearbeiter sind unsicher, ob die Kosten übernommen werden können, jedoch hat jede Krankenkasse einen gewissen Spielraum, in dessen Rahmen sie im Einzelfall entscheiden kann, ob Sie die Behandlungskosten ganz oder teilweise übernimmt

Sie sollten also den Sachbearbeiter Ihrer Krankenkasse ansprechen und auf jeden Fall nach der Behandlung die Rechnung einreichen.

Aber auch wenn Ihre Kasse sich nicht an den Kosten beteiligt, sollten Sie sich fragen, ob die Erhaltung bzw. die Wiederherstellung Ihrer Gesundheit und Ihrer Lebensfreude es Ihnen nicht wert ist, die Kosten dafür auch selbst zu tragen.

 
© 2013 Hypnomedia Institut für Hypnose | Rudolf Diesel Str. 3 | 40822 Mettmann | Tel.: 02104 - 9524 - 35 | Fax: - 34 | Mail: mail@hypnomedia.de
Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt




Kontakt

0 21 04 - 95 24 35
mail@hypnomedia.de

If you can read this, don't touch the following text fields.
.overlay { background-color:rgba(0,0,0,0.5); position:fixed; left:0; top:0; width:100%; height:100%; } .overlay--information { background-color:white; text-align:center; width:400px; max-width:80%; height:auto; margin-left:50%; left:-150px; position:relative; margin-top:100px; padding:1rem; font-size: 1.2rem; } @media screen and (max-width:600px) { .overlay--information { margin-top:10px; } }